· 

Exkursion nach Marrakesch – ein Reisebericht

von Käthy Fisch – Salem Aleikum! Unsere Reise nach Marrakesch war absolut super! Die Eindrücke (ich war ja das erste Mal überhaupt auf dem afrikanischen Kontinent) sind nachhaltig und ich habe noch immer Kreuzkümmel und Ras-el-Hanout in der Nase! Herrlich! Tagine mit Rindfleisch und Pflaumen, fein gewürzt mit marrokkanischem Curry! Gemüsetagine und Berber-Whiskey, äh Pfefferminztee! und dann natürlich Couscous, Couscous!

 

Eigentlich sind wir ja wegen dem Yves Saint Laurent Museum in Marrakesch gelandet – es ist wirklich sehr, sehr schön und zeigt einen Überblick über sein Schaffen, Le Jardin Majorelle ist ebenfalls sehr schön und gepflegt, aber war mir persönlich zu organisiert. Der park «Anima» von André Heller hat mir sehr viel besser gefallen, da wächst einfach alles wild durcheinander, dann wieder geordnet und schön gebüschelt! Kakteen – Rosen – Gummibäume – wunderbar!

  

 

 Die Souks – einmalig, laut und viele Leute! Wenn wir alles gekauft hätten, was die uns andrehen wollten, hätten wir sattelschlepperweise Ware nach Hause gebracht! Teppiche, Ledertaschen, Foulards, Berberschmuck, Lampen, Hometextilien, Lavabos, Gebisse, Datteln – einfach alles!

 

Die Herzlichkeit und Freundlichkeit der Händler hat mich schon sehr gefreut – wir haben viel gelacht und sie haben uns kräftig über den Tisch gezogen! Shoukrane – Jalajala – Chuchichäschtli. Aber man muss auch aufpassen – unser Fussmarsch zur Berberausstellungm an den Gerberbadewannen (so etwas Scheussliches habe ich noch nie gerochen!!!) vorbei – hätte vielleicht ins Auge gehen können oder eben auch nicht. إن شاء الله Inschallah!

 

... dann Christine vom Paradis du Safran – inklusive Kneippparcours und herrlichstem Essen – einfach wunderbar.