Die Sammlung

Über 300 makellose Haute Couture-Ensembles aus den 1940er bis 1980er Jahren geben ein eindrückliches Bild der Spitzenkompetenz Schweizer Textilproduzenten: Seide von Abraham, Gessner oder Weisbrod-Zürrer und Stickereien führender Hersteller wie der Bischoff Textil AG oder Forster Rohner finden sich auf Pariser Laufstegen gleichermassen wie bei Patron-Kleidern, hergestellt in Schweizer Couture-Ateliers nach Entwürfen großer Designer wie Dior, Givenchy oder Yves Saint Laurent.

Herausragende handwerkliche Kompetenz ist die Voraussetzung, um «Haute Couture» in ihrem ganz eigentlichen Wortsinn zu fertigen!

"Prêt à toucher"
Die Swiss Textile Collection zu Gast im Hause Würth
»Bilder der Vernissage